Share |

Radsport

Schachmann holt sich als Ausreißer seinen ersten Profisieg

Radsport-aktiv.de - Sa, 2018-03-24 17:02
(rsn) - Maximilian Schachmann (Quick-Step Floors) hat auf der um gleich 77 Kilometer verkürzten 6. Etappe der 98. Katalonien-Rundfahrt seinen ersten Profisieg eingefahren. Der ....
Kategorien: Radsport, Web News

Aru steigt in Katalonien aus

Radsport-aktiv.de - Sa, 2018-03-24 16:14
(rsn) - Mit Fabio Aru (UAE Emirates) hat ein prominenter Fahrer auf der heutigen 6. Etappe die Katalonien-Rundfahrt aufgeben müssen. Wie sein Team mitteilte, sei der Italienische ....
Kategorien: Radsport, Web News

Wer kann die Quick-Step-Phalanx durchbrechen?

Radsport-aktiv.de - Sa, 2018-03-24 15:04
(rsn) - Nur zwei Tage nach dem E3 Harelbeke bietet sich den Geschlagenen bereits die Chance auf Revanche. Mit von Gent-Wevelgem in Flanders Fields steht am Sonntag der nächste der ....
Kategorien: Radsport, Web News

Sagan: Nur bis zum Taaienberg lief alles nach Plan

Radsport-aktiv.de - Sa, 2018-03-24 12:20
(rsn) - Mit einer Galavorstellung zerlegten Niki Terpstra und sein Quick-Step- Floors am Freitag bei der 61. Auflage des Record Bank E3 Harelbeke das Feld. Machtlos gegen den ....
Kategorien: Radsport, Web News

6. Etappe der Katalonien-Rundfahrt um 77 Kilometer verkürzt

Radsport-aktiv.de - Sa, 2018-03-24 11:06
(rsn) - Das Wetter spielt weiterhin eine beherrschende Rolle bei der 98. Katalonien-Rundfahrt. Nachdem bereits die 4. Etappe deutlich entschärft werden musste, kann auch der ....
Kategorien: Radsport, Web News

Niederländer sorgten am Freitag für die Schlagzeilen

Radsport-aktiv.de - Sa, 2018-03-24 10:47
(rsn) - Das gibt es auch nicht oft: Gestern konnten die Niederländer gleich drei Siege in UCI-Rennen bejubeln. Niki Terpstra (Quick-Step Floors) entschied in Belgien den E3 ....
Kategorien: Radsport, Web News

Belletti jubelt am Ende des längsten Tages

Radsport-aktiv.de - Sa, 2018-03-24 10:27
(rsn) - Am längsten Tag der 23. Tour of Langkawi (2. HC) hat Artem Ovechkin (Terengganu) zwar sein Gelbes Trikot verteidigt. Hinter dem Russen gab es aber einige größere ....
Kategorien: Radsport, Web News

Vorschau auf die Rennen des Tages / 24. März

Radsport-aktiv.de - Sa, 2018-03-24 01:17
(rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? Ab sofort gibt Ihnen radsport-news.com kurz und kompakt eine ....
Kategorien: Radsport, Web News

Finale des 61. Record Bank E3 Harelbeke im Video

Radsport-aktiv.de - Fr, 2018-03-23 23:27
(rsn) - Niki Terpstra (Quick-Step Floors) hat die 61. Auflage des Record Bank E3 Harelbeke gewonnen. Der 33-jährige Niederländer setzte sich über 206,5 Kilometern mit Start und ....
Kategorien: Radsport, Web News

35-Kilometer-Neutralisation wegen fehlender Busse

Radsport-aktiv.de - Fr, 2018-03-23 22:40
(rsn) - Heute stand in Tunesien das kurzfristig angesetzte Eintagesrennen auf dem Programm. Es galt, 192 Kilometer nach Tunis zu bewältigen. Das Wetter ist nicht besser geworden: ....
Kategorien: Radsport, Web News

E3 Harelbeke: Quick-Step dominiert – Terpstra gewinnt

Radsport-aktiv.de - Fr, 2018-03-23 19:43
(rsn) - Geht es um die Frühjahrsklassiker, dann führt kein Weg an Quick-Step Floors vorbei – diesen Status unterstrich die belgische Equipe einmal mehr bei der 61. Auflage des ....
Kategorien: Radsport, Web News

Nibalis WM-Test: “Noch nie so einen schweren Kurs gesehen!“

Radsport-aktiv.de - Fr, 2018-03-23 19:04
(rsn) - Die italienische Nationalmannschaft mit dem Mailand-Sanremo-Gewinner Vincenzo Nibali, Franco Pellizotti und Alessandro De Marchi inspizierte heute den Kurs der Straßen-WM ....
Kategorien: Radsport, Web News

Terpstra krönt Quick-Step-Dominanz beim Record Bank E3 Harelbeke

radsportkompakt.de - Fr, 2018-03-23 18:37

Niki Terpstra hat die dominierende Vorstellung seiner belgischen Quick-Step-Floors-Equipe bei der 61. Auflage des belgischen Frühjahrsklassikers Record Bank E3 Harelbeke mit einem Solistensieg vollendet.

Der 33 Jahre alte Niederländer konnte sich nach 206,5 Kilometern mit Start und Ziel in Harelbeke mit einem Vorsprung von 20 Sekunden auf seinen belgischen Teamkollegen Philippe Gilbert durchsetzen, der den Sprint der Verfolger vor seinem Landsmann und Vorjahressieger Greg Van Avermaet (BMC) gewann.

Terpstra: „Einer der größten Sieger meiner Karriere“

„Das ist einer der größten Sieger meiner Karriere. Ich war nach dem letzten Jahr enttäuscht, als ich ohne Sieg die Saison beendete. Aber die harte Arbeit im Winter hat sich heute ausgezahlt und jetzt bin ich sehr glücklich“, sagte Terpstra. „Der Erfolg in Le Samyn hat mir viel Selbstvertrauen gegeben und mir gezeigt, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Viele hielten uns für verrückt, 74 Kilometer vor dem Ziel anzugreifen, aber wir wussten, dass wir heute etwas Besonderes machen können“, ergänzte der Paris-Roubaix-Sieger aus dem Jahr 2014.

Ein Sturz 100 Kilometer vor dem Ziel hatte das Feld in zwei Teile geteilt. Quick-Step Floors blieb in voller Mannschaftsstärke zusammen und bestimmte fortan nach Belieben das Tempo. Am bis zu 18 Prozent steilen Taaienberg attackierten dann Terpstra und sein Teamkollege Yves Lampaert und waren fortan als Duo unterwegs. 24 Kilometer vor dem Ziel musste Lampaert der langen Führungsarbeit Tribut zollen und fiel zurück – Terpstra vollendete mit seinem zweiten Saisonsieg als Solist.

Degenkolb und Sagan chancenlos

Keine Rolle im Finale der von seiner Bronchitis genesene John Degenkolb (Trek-Segafredo). Mit 3:19 Minuten Rückstand erreichte der Thüringer als 21. das Ziel. Weitere vier Sekunden dahinter wurde Weltmeister Peter Sagan aus dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall 26. „Es war ein schnelles und nervöses Rennen, ich bin schon nach 30 Kilometern gestürzt, zum Glück aber ohne Folgen. Bis zum Taaienberg lief für uns eigentlich alles nach Plan. Dann attackierte Quickstep und Daniel Oss und ich mussten die Verantwortung in der Verfolgergruppe übernehmen. Das hat eine Menge Kraft gekostet, und wenn man das schon so früh im Rennen tun muss, bezahlt man am Ende dafür. Ich blicke nun einfach schon Richtung Sonntag“, bilanzierte Sagan mit Blick auf Gent-Wevelgem.

Champagne, confetti and a great Quick-Step Floors celebration in Harelbeke!#RBE3H pic.twitter.com/qIEXftoAei

— Quick-Step Cycling (@quickstepteam) 23. März 2018

Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Kategorien: Radsport, Web News

Pechvogel Lienhard muss Gelb an Stewart abgeben

Radsport-aktiv.de - Fr, 2018-03-23 18:33
(rsn) - Nach vier Tagen hat Auftaktsieger Fabian Lienhard (Holowesko-Citadel) sein Führungstrikot bei der Tour de Normandie (2.2) wieder abgeben müssen. Neuer Spitzenreiter ist ....
Kategorien: Radsport, Web News

Pantano jagt im High-Speed-Finale zum ersten Saisonsieg

Radsport-aktiv.de - Fr, 2018-03-23 17:58
(rsn) - Nach der gestrigen Königsetappe, auf der sich Alejandro Valverde (Movistar) mit einem überlegenen Sieg das Weiße Trikot zurückgeholt hatte, nutzten auf dem heutigen ....
Kategorien: Radsport, Web News

Etappensieger Mollema profitiert von Bouwmans Sturzpech

Radsport-aktiv.de - Fr, 2018-03-23 17:41
(rsn) - Nach dem Zeitfahrsieg am Donnerstag hatte man sich bei Team Sky noch optimistisch dazu geäußert, die noch über eine Minute große Lücke zu Spitzenreiter Pascal ....
Kategorien: Radsport, Web News

Friesecke: “Selektiv und hart, das sollte mir entgegenkommen“

Radsport-aktiv.de - Fr, 2018-03-23 17:30
(rsn) – Im letzten Jahr waren Gian Friesecke und sein Schweizer Landsmann Fabian Lienhard noch Kollegen beim Team Vorarlberg. Während Lienhard den Sprung ins Profilager zum ....
Kategorien: Radsport, Web News

Terpstra und Gilbert sorgen für doppelten Jubel bei Quick-Step

Radsport-aktiv.de - Fr, 2018-03-23 17:08
(rsn) - Niki Terpstra (Quick-Step Floors) hat die 61. Auflage des Record Bank E3 Harelbeke gewonnen. Der erfahrene Niederländer, der zuletzt bereits bei Le Samyn erfolgreich ....
Kategorien: Radsport, Web News

Pantano gelingt Ausreißercoup, Valverde verteidigt Weißes Trikot

Radsport-aktiv.de - Fr, 2018-03-23 17:07
(rsn) - Jarlinson Pantano (Trek-Segafredo) hat auf der längsten Etappe der 98. Katalonien-Rundfahrt einen Ausreißercoup gelandet. Der Kolumbianer verwies auf dem 213 Kilometer ....
Kategorien: Radsport, Web News

Hollenstein fällt mit Ellenbogenbruch für die Klassiker aus

Radsport-aktiv.de - Fr, 2018-03-23 15:23
(rsn) - Reto Hollenstein (Katusha-Alpecin) fällt für die weitere Klassikersaison aus. Wie der Schweizer auf seiner Facebook-Seite mitteilte, brach er sich am Mittwoch beim ....
Kategorien: Radsport, Web News