Share |

Radsport

Vorschau auf die Rennen des Tages / 26. September

Radsport-aktiv.de - vor 6 Stunden 7 Minuten
(rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? Ab sofort gibt Ihnen radsport-news.com kurz und kompakt eine ....
Kategorien: Radsport, Web News

Bauhaus soll in Kittels und Degenkolbs Fußstapfen treten

Radsport-aktiv.de - Mo, 2017-09-25 20:41
(rsn) - Das deutsche Team Sunweb will seine Erfolgsserie beim Münsterland Giro am 3. Oktober fortsetzen. 2011 und 2012 gewann Marcel Kittel das Sprinterrennen zum deutschen ....
Kategorien: Radsport, Web News

´Ich war nicht der Stärkste, weil ich nicht gewonnen habe´

Radsport-aktiv.de - Mo, 2017-09-25 16:47
(rsn) - Für Cyril Guimard war die Angelegenheit klar: Julian Alaphilippe hätte seiner Meinung nach im WM-Straßenrennen von Bergen die Goldmedaille verdient und nicht ....
Kategorien: Radsport, Web News

Cassani: ´Ich habe Moscon ins Schlepptau genommen´

Radsport-aktiv.de - Mo, 2017-09-25 14:21
(rsn) - Davide Cassani hat die Verantwortung für die Disqualifikation von Gianni Moscon nach dem WM-Straßenrennen von Bergen auf sich genommen. Der Italienische Zeitfahrmeister war ....
Kategorien: Radsport, Web News

Lotto Soudal verpflichtet Spätstarter Lawrence Naesen

Radsport-aktiv.de - Mo, 2017-09-25 14:00
(rsn) - Der Belgier Lawrence Naesen (WB Veranclassic) fährt in den kommenden beiden Jahren für Lotto Soudal. Der jüngere Bruder des Belgischen Meisters Oliver Naesen (Ag2R) wurde ....
Kategorien: Radsport, Web News

Das ´fehlende´ Finale des WM-Straßenrennens im Video

Radsport-aktiv.de - Mo, 2017-09-25 11:46
(rsn) - Die letzten vier Kilometer des WM-Straßenrennens, die gestern wegen eines Übertragunsproblems im TV nicht zu sehen waren, aus der Helikopterperspektive: Erst 500 Meter vor ....
Kategorien: Radsport, Web News

Matthews: Am Salmon Hill zuviel Energie verschwendet

Radsport-aktiv.de - Mo, 2017-09-25 11:11
(rsn) - Vor sieben Jahren wurde Michael Matthews bei der Heim-WM in Geelong U23-Weltmeister. Gestern nun holte sich der Australier im Straßenrennen von Bergen seine bereits zweite ....
Kategorien: Radsport, Web News

Kwiatkowski: ´Habe bis zuletzt an das Regenbogentrikot geglaubt´

Radsport-aktiv.de - Mo, 2017-09-25 10:16
Als einer der Mitfavoriten auf den Straßenweltmeistertitel gestartet, musste sich Michal Kwiatkowski im norwegischen Bergen letztendlich mit Platz elf zufrieden geben. Die ....
Kategorien: Radsport, Web News

Sagan ohne Strategie und mit „Glück des Tüchtigen“ bei WM-Lotterie in Bergen

radsportkompakt.de - Mo, 2017-09-25 10:02

Mit Glück und Verstand zum Hattrick: Sein dritter WM-Titel in Folge war für den alten und neuen Straßen-Weltmeister Peter Sagan keine Selbstverständlichkeit – und deswegen auch von besonderer Wertigkeit.

„Es ist ein besonderer Sieg für mich. Es gibt viele Rennen im Jahr, aber dieses ist speziell. Du brauchst Glück, es ist wie eine Lotterie“, sagte der 27-jährige Slowake, der im Vorfeld der Titelkämpfe im norwegischgen Bergen noch über Halsschmerzen und Fieber geklagt hatte, nach seinem dritten Erfolg nach Richmond (2015) und Doha (2016) .

„Hatte keine Strategie“

Das ganze Rennen über sah man Sagan quasi gar nicht, erst auf dem letzten der 276,5 Kilometern trat er in Erscheinung und drückte seine Rennmaschine mit hauchdünnem Vorsprung vor dem norwegischen Lokalmatador Alexander Kristoff über den Zielstrich. Geplant hatte Sagan dies so nicht unbedingt. „Meine Strategie? Ich hatte keine Strategie. Im Finale dachte ich, dass ich um Platz vier oder fünf fahre – ich dachte nicht, dass ich um den Titel fahre. Erst als wir Alaphilippe eingefangen hatten, realisierte ich es“, bekannte der Bora-hansgrohe-Profi.

Seinen Sieg widmente der werdende Vater neben seiner im achten Monat schwangeren Frau, auch dem im April diesen Jahres bei einem tragischen Trainingsunfall ums Leben gekommenen Michele Scarponi. „Er war immer lustig, immer positiv. Ich hatte eine gute Zeit mit ihm“, sagte Sagan über den Italiener, der einen Tag nach seinem Sieg seinen 38. Geburtstag gefeiert hätte.

Denk: „Glück des Tüchtigen“

So bleibt das Regenbogentrikot ein weiteres Jahr in Reihen der deutschen Bora-hansgrohe-Equipe. „Es war das Glück des Tüchtigen. Ich denke, wir haben in dieser Saison vieles richtiggemacht, auch Peter war oft in überragender Form. Aber wir hatten leider immer wieder im entscheidenden Moment Pech“, sagte Teamchef Ralph Denk und dachte dabei vor allem an die Tour de France, bei der Sagan nach der vierten Etappe ausgeschlossen wurde. „Dieser Augenblick heute wiegt alles wieder auf. Nun würde ich sagen, dass wir statt einem guten ersten Jahr in der WorldTour, ein herausragendes Jahr haben“, ergänzte Denk.

Foto: © BORA-hansgrohe / Stiehl Photograph

Kategorien: Radsport, Web News

Sagan: ´Ich habe nicht mehr an den Titel gedacht´

Radsport-aktiv.de - Mo, 2017-09-25 09:39
Bergen (dpa) - Peter Sagan setzte sein freches Grinsen auf und schickte nach seinem historischen Hattrick einen Gruß an die Organisatoren der Tour de France. ´Es hat manchmal auch ....
Kategorien: Radsport, Web News

Van der Poel und Cant gewinnnen zweite Weltcup-Runde

Radsport-aktiv.de - Mo, 2017-09-25 09:00
(rsn) - Mathieu van der Poel und Sanne Cant haben in Übersee dem zweiten Cross-Weltcup ihren Stempel aufgedrückt und in Waterloo / USA ungefährdete Siege gefeiert. Der 22-jährige ....
Kategorien: Radsport, Web News

Deutsche WM-Taktik fiel Hallers Sturz zum Opfer

Radsport-aktiv.de - Mo, 2017-09-25 08:42
(rsn) - Was die Ergebnisse angeht, hat sich die sonst so erfolgsverwöhnte deutsche Nationalmannschaft bei dieser WM in Norwegen nicht mit Ruhm bekleckert. Silber für Lennard Kämna ....
Kategorien: Radsport, Web News

Kristoff: ´Er war einfach etwas schneller´

Radsport-aktiv.de - So, 2017-09-24 22:00
(rsn) - Im vergangenen Jahr sprinteten die beiden norwegischen Kapitäne im Finale der Straßen-WM in Doha noch gegeneinander. Das Rennen endete mit deshalb mit einer Pleite für die ....
Kategorien: Radsport, Web News

Moscon bei der WM nachträglich disqualifiziert

Radsport-aktiv.de - So, 2017-09-24 20:30
(rsn) - Gianni Moscon wird das Straßenrennen dieser Weltmeisterschaft noch lange in Erinnerung bleiben. Zum einen, da der Italiener mit dem Franzosen Julian Alaphilippe am Salmon ....
Kategorien: Radsport, Web News

Für Trentin ist Platz vier ´nur schwer zu akzeptieren´

Radsport-aktiv.de - So, 2017-09-24 20:10
(rsn) - Vor dem WM-Straßenrennen war hier und da auch Matteo Trentin als Kandidat auf eine Medaille genannt worden. Eine starke Vuelta a Espana des Italieners mit vier ....
Kategorien: Radsport, Web News

Van Avermaet und Gilbert kämpften vergeblich um WM-Gold

Radsport-aktiv.de - So, 2017-09-24 19:56
(rsn) – Sie zählten wegen ihres überragend besetzten Aufgebots zu den Top-Favoriten auf den Sieg im WM-Straßenrennen von Bergen. Doch am Ende gingen die Belgier leer aus. ....
Kategorien: Radsport, Web News

Medaillenspiegel der WM 2017 in Bergen

Radsport-aktiv.de - So, 2017-09-24 18:52
(rsn) - Die Niederlande schloss die 84. UCI-Straßenweltmeisterschaft in Bergen als erfolgreichste Nation im Medaillenspiegel ab. Gleich drei Goldmedaillen gingen auf das Konto von ....
Kategorien: Radsport, Web News

Sagan pokert hoch und gewinnt alles

Radsport-aktiv.de - So, 2017-09-24 18:46
Bergen (dpa) - Spätestens bei der Siegerehrung auf dem Festplasen in Bergen hatten die norwegischen Radsport-Fans dem großen Triumphator Peter Sagan wieder verziehen. Wie ....
Kategorien: Radsport, Web News

Swift WM-Fünfter, obwohl er spät das Rad wechseln musste

Radsport-aktiv.de - So, 2017-09-24 18:35
(rsn) – Ben Swift fährt selten ins Rampenlicht. Doch einmal im Jahr haut der Brite bei den großen Rennen einen raus. 2014 und 2016 fuhr er bei Mailand-San Remo auf´s Podium und in ....
Kategorien: Radsport, Web News

Tour de Geuaudan: Stüssi Zweiter, Dehaes gewinnt Gooikse Pijl

Radsport-aktiv.de - So, 2017-09-24 17:49
(rsn) - Colin Stüssi (Roth-Akros) hat auf der Schlussetappe der Tour du Gevaudan (2.2) knapp den Sieg verpasst. Der Schweizer musste sich am zweiten Tag der Kurzrundfahrt nur dem ....
Kategorien: Radsport, Web News